gärtner des monats: juli – gärtnerei sunrise holland

Es ist schon etwas länger her, dass wir intensiver über einen unserer Gärtner berichtet haben, dennoch möchten wir Euch wieder jeden Monat einen unserer Gärtner vorstellen und Euch über die Welt der Blumen informieren.

 

Unser Gärtner der Monats Juli ist Sunrise Holland. Das Unternehmen Sunrise Holland hat seinen Sitz in Brakel - Gelderland, im Herzen der Niederlande. Die Gärtnerei kultiviert seit 2019 auf 3,7 Hektar ganzjährig 16 verschiedene Arten von Lisianthus. Sunrise Holland produziert über 7 Millionen Stiele Lisianthus pro Jahr.

Wer ist Sunrise Holland?

Sunrise Holland hat die Gärtnerei in Brakel 2019 übernommen um eine eigene Lisianthus-Züchtung zu eröffnen. Die Gärtnerei, welche zu dieser Zeit noch renovierungsbedürftig war, wurde sehr schnell modernisiert (z.B. wurden die Kühlflächen erweitert, es wurde eine Doppelexportlinie installiert, zudem wurden eine neue Pflanz- und Bündelmaschine angeschafft. Die ersten Blumen konnten im Herbst 2019 erfolgreich geerntet werden. Die hohe Qualität der Lisianthuspflanzen ist auf die enge Zusammenarbeit zwischen Züchter, Stecklieferant und sehr guten Anbauspezialisten sowie Beratern zurückführen. Auch sollte man hier die jahrelange Weiterentwicklung von Anbautechniken mit einbeziehen. Die Gärtnerei ist eine der modernsten Lisianthus-Gärtnereien in den Niederlanden.

Der junge Besitzer dieser Gärtnerei ist Ariën van Wijk. Er stammt aus einer Gärtnerfamilie, die schon sehr lange Lisianthus züchten. Er sagt, dass ihm die Zucht von Blumen in die Wiege gelegt wurde und er seit Kindheitstagen immer daran interessiert war und die Leidenschaft besaß, diesen Beruf selbst auszuüben.

Was macht Sunrise Holland so besonders?

Wir haben uns mit Anneke und Ariën von Sunrise ausgetauscht und gefragt was die Big-Sun-Lisianthus so besonders macht.

 

Sunrise Holland hat sich auf eine besondere Züchtung spezialisiert, die „Big-Sun-Linie“. Die Blüten und Zweige dieser Züchtung sind fast doppelt so groß wie andere Lisianthuszüchtungen.

Die Big-Sun Lisianthus werden seit dem Frühjahr 2023 gezüchtet und verkauft. Sunrise Holland gibt dieser Sorte mehr Zeit zum Wachsen. Das Ergebnis ist, dass die Stiele dicker sind und die Blüten fast doppelt so groß wie bei anderen Lisianthus-Züchtungen.

Langfristig soll ein exklusiveres Sortiment an Lisianthus angeboten werden. Des Weiteren möchten Sunrise Holland das neue Produkt an dem Markt etablieren und eine Nachfrage schaffen, welche das Big-Sun-Label bedient.

Produktion und Zucht:

Sunrise Holland verfügen über zwei Exportlinien, somit können gleich zwei Teams ernten und verpacken. Hier kann in Spitzenzeiten (nach dem Wochenende oder Feiertagen) die Ernte besser bewältigt werden und zeitgleich wird eine gleichmäßige Reife innerhalb derselben Blumenpartie gewährleistet.

Die erntereifen Pflanzen werden per Hand in zwei Teams gepflückt. Zwei Linien verpacken die Blumen in Handarbeit. Es sind insgesamt 20 Mitarbeiter beschäftigt in 2 Produktionsteams.

Da Lisianthus ursprünglich eine Pflanze ist, die viel Licht mag wurde die Gärtnerei im Jahr 2021 mit einer sehr energieeffizienten Hybridinstallation aus 20.000 Lux SON-T und 12.000 Lux energieeffizienter LED-Beleuchtung ausgestattet.

Die positiven Effekte:

  1. Nachhaltige und umweltfreundliche Beleuchtung
  2. Durch den verbesserten Energiezufluss zur
    Pflanze, wird diese widerstandsfähiger

Im Gewächshaus befinden sich konstante 27°C. Die Steckpflanzen haben bereits eine Länge von 8 cm. Das Saatgut kommt ursprünglich aus Japan. Da das ursprüngliche Saatgut so klein ist, muss es vor der Bepflanzung pilliert werden, andernfalls kann es nicht maschinell gepflanzt werden.

Eine Lisianthus-Pflanze vom Label Big Sun benötigt ca. 8 Wochen in der Erde, bis sie vorsichtig geerntet werden kann. Die Lisianthus benötigt einen möglichst bakterienfreien Boden, weshalb vor jedem Anbauvorgang der Boden mit über 100 Grad Celsius heißen Dampf desinfiziert wird. Eine Lisianthus-Pflanze benötigt viel Licht und selbstverständlich auch Wasser, die Beregnung ist sehr wichtig. Das Dach kann abgeschlossen werden, um Wärme im Gewächshaus zu behalten . Auch benötigt man viel Liebe bei der Aufzucht.

 

Was macht Lisianthus so besonders?

Anneke meinte:

Das besondere allgemein an Lisianthus ist, dass diese Blume sich für alle Arten von Blumensträußen eignet und somit in jeder Lage vielseitig genutzt werden kann, zudem ist sie sehr robust.  Sei es zur Hochzeit, zum Geburtstag oder zum Jahrestag - Lisianthus ist eine Blume, die zu jeder Jahreszeit verfügbar ist und den Spitznamen „die Rose ohne Dornen“ trägt.

Was ist Lisianthus für eine Pflanze?

Lisianthus stammt ursprünglich aus den wärmeren Regionen Nordamerikas, wie Texas, Nebraska, Colorado und Mexiko. Sie gehört zu den Prärieenziangewächsen.

In der Floristikbranche ist diese schöne Blume heutzutage nicht mehr wegzudenken, da sie weltweit angebaut werden kann. In Japan und in den Niederlanden wird sie zu großen Mengen produziert und international vertrieben. Sie ist eine sehr beliebte Blume.

Da viele Züchter sich in der Entwicklung mit weiteren Sorten befinden, gibt es sie in vielen verschiedenen Farbvarianten darunter befinden sich z.B. weiß, rosa, blau und gelb. Auch wird versucht, der Pflanze bessere Eigenschaften anzuzüchten z.B. eine längere Haltbarkeit. Es gibt jedoch auch viele verschiedene Hybridzüchtungen, welche sich in Form, Größe und Farbe unterscheiden.

Eigentlich blühen diese Blumen hauptsächlich im Sommer, können jedoch unter den richtigen Bedingungen ganzjährig gezüchtet werden. Lisianthus benötigt regelmäßig Wasser. Sie sollte vor starkem Wind und extremen Temperaturen geschützt werden, da sie anfällig gegenüber schlechteren Umweltbedingungen ist.

Als Schnittblume kann sie unter den richtigen Bedingungen bis zu zwei Wochen frisch bleiben.

In der Blumensprache steht Lisianthus für Dankbarkeit, Wertschätzung und Charme. Sie wird oft verwendet um Zuneigung und Respekt auszudrücken.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.